Immobilienpreise im Kanton Graubünden - CHF / Preis pro m²

Quadratmeterpreis im Katon Graubünden

  • Preis pro m2 für ein Haus in Graubünden

Im Jahr

2021 betragen die Gesamtkosten pro m2 für ein Haus im Katon Graubünden CHF 4.701

  • Quadratmeterpreis für eine Wohnung im Katon Graubünden

2021 liegt der durchschnittliche Quadratmeterpreis für eine Wohnung im Katon Graubünden bei CHF 9310.-.

  • Miete pro m² im Katon Graubünden

2021 ist der maximale Jahrestarif für ein Haus in Graubünden Schloss bei CHF 417.

Entwicklung der Immobilienpreise im Kanton Graubünden

In 1 Jahr haben sich die Immobilienpreise in Graubünden um 14,2% verändert.

In Graubünden, wie auch in der übrigen Schweiz, ist Wohneigentum ein Privileg. Dennoch steigt die Zahl der Immobilienbesitzer allmählich an, obwohl die Mehrheit der Schweizer Bevölkerung in Mietwohnungen lebt. Unabhängig davon, ob Sie Eigentum erwerben oder mieten möchten, ist es wichtig, die Immobilienpreise in Graubünden oder dem Kanton, in dem Sie leben möchten, zu kennen. Sie werden oft in Schweizer Franken pro Quadratmeter angegeben. In Graubünden richten sich diese Preise nach bestimmten Kriterien, je nachdem, ob Sie den Kauf einer Wohnung, eines Hauses oder die Vermietung einer Immobilie anstreben. Aber der Preis für Ihr Haus oder Ihre Wohnung in Graubünden – ob zur Miete oder zum Kauf – dürfte nicht mit dem Quadratmeterpreis mal der Fläche des Grundstücks vergleichbar sein. Die Preise pro Quadratmeter sind lokale Durchschnittswerte, die einen Marktwert um sich haben. Die Bewertung einer Immobilie hängt von einer Reihe von Kriterien ab, die für jedes Bündnerland einzigartig sind. Es ist daher wichtig, diese vorher zu kennen.

Die verschiedenen Kriterien, die sich auf den Preis von Immobilien in Graubünden auswirken

es gibt eine Reihe von Kriterien, die den Preis von Immobilien in Graubünden beeinflussen, sei es der Kaufpreis oder der Mietpreis der Immobilie. Einige dieser Kriterien sind sehr effektiv, z. B. der Stadtteil und die Lage, andere sind weniger allgemein, wie z. B. die Etage einer Wohnung.

Die Regeln für die Bewertung des Preises pro m2 einer Wohnung in Graubünden Bestimmte Eigenschaften dieser Art von Immobilie spielen eine Rolle bei der Bestimmung des Betrags, der vom Verkauf Ihrer Immobilie in Graubünden erwartet werden kann. Dabei werden unter anderem die folgenden Punkte berücksichtigt:

  • im ersten Stock: Im Erdgeschoss ist es oft günstiger. Im Gegensatz zu einer Wohnung in der ersten Etage wird sie weniger hell und mehr dem Lärm der ein- und ausgehenden Bewohner ausgesetzt sein;
  • das Vorhandensein eines Außenbereichs: ein Balkon, eine Terrasse und sogar eine Dachterrasse, bringen direkt einen zusätzlichen Wert für eine Wohnung;
  • das Vorhandensein eines Parkplatzes: Ob es sich nun um einen individuellen Platz im Freien oder eine überdachte Garage handelt, ein privater Parkplatz wird immer sehr geschätzt, vorzugsweise in städtischen Lagen;
  • die Miteigentumsgebühren: In der Situation von PSA (Immobilien nach Etagen) können hohe Miteigentumsgebühren den Verkäufer dazu zwingen, den Kaufpreis seiner Immobilie zu senken, um zögerliche Käufer anzulocken.

Wie wird der Preis pro m2 für ein Haus in Graubünden ermittelt? Die Regeln für den Preis pro m2 eines Hauses sind die gleichen wie für . Das einzige zusätzliche Element, das berücksichtigt werden muss, ist das Vorhandensein eines Außenbereichs. Ein Garten oder eine Terrasse erhöhen den Marktwert des Hauses. Seine Oberfläche, das Vorhandensein oder Fehlen des Gegenteils sind Teil der zu untersuchenden Details

Wie wird der Mietpreis pro m2 in Graubünden ermittelt? Um die richtige Miete pro m2 zu bestimmen, sind die oben aufgeführten Elemente sicherlich zu berücksichtigen. Wenn eine Immobilie energieintensiv ist, liegt das daran, dass die Miete günstiger sein könnte. Umgekehrt ist ein gutes Energielabel ein Vorteil. Einige zusätzliche Dienstleistungen können den Preis für die Miete pro m2 in Graubünden implementieren. Zum Beispiel kann das Vorhandensein eines Kellers oder eines Aufzugs die Miete erhöhen. Der Eigentümer muss daher eine Zusammenfassung der Stärken und der reduzierten Details machen, um zu wissen, welche Miete er verlangen kann.

Die zu berücksichtigenden Komponenten bei der Entwicklung des Immobilienpreises in Graubünden

Der Preis pro m2 in Graubünden kann sich ändern. Um sich dieser Änderungen bewusst zu sein, ist es daher sehr wichtig, auf einige Details zu achten. Die wirtschaftliche Situation steht an erster Stelle. Sie hat einen direkten Einfluss auf den Preis von Immobilien und auf das Volumen der Angebote. Wenn es nicht einfach ist, haben die Investoren eine gewisse Möglichkeit, sich für die Immobilien zu interessieren. Wenn das Angebot größer ist als die Nachfrage, wird der Preis pro m2 sinken. Sie sollten sich daher über dieses Thema informieren. Was den Neubaumarkt betrifft, so werden die gebauten Häuser das Verhältnis legitimerweise verändern. Der Preis pro m2 wird daher je nach Situation steigen oder fallen. Die Zinssätze für Immobilienkredite haben einen direkten Einfluss auf die Immobilienpreise. Je niedriger sie sind, desto niedriger könnte der Preis für einen Immobilienkauf sein. Verkäufer werden dies automatisch ausnutzen, indem sie den Preis für ihre Immobilie erhöhen. Sie sollten daher in dieser Zeit mit einem Preisanstieg rechnen. Die Attraktivität der geografischen Lage spielt zugunsten einer Immobilie. Obwohl ein Graubünden einem anderen vorgezogen werden kann, ist diese Situation nicht festgelegt. Käufer können an weniger bevölkerten Gemeinden oder in Graubünden interessiert sein, um ein angenehmeres Wohnumfeld zu genießen. Es ist daher wichtig, die Entwicklung der Erwartungen von Menschen zu beobachten, die den Kauf einer Immobilie im Sinn haben. Wenn die Nachfrage deutlich über dem Angebot an zu verkaufenden Immobilien liegt, werden die Raten aufgewertet und ermöglichen dem Eigentümer einen finanziellen Überschuss. Umgekehrt, wenn Käufer knapp sind und Immobilienangebote den Markt überschwemmen, wirkt der Wettbewerb zu Gunsten der Käufer und führt zu einem Rückgang der Immobilienpreise.

Auch der Marktwert der Immobilien in den sich entwickelnden Stadtteilen Graubündens steigt. Straßeneinrichtungen, die Ansiedlung von Geschäften oder der Bau von Straßenbahnlinien verwandeln einen Stadtteil schnell in eine beliebte Wohngegend, die den Erwartungen potentieller Käufer entspricht. Nachbarschaften, die vor Lärmbelästigung geschützt sind, erfahren auch eine Verbesserung ihres Immobilienwertes.

Diese Schwankungen im Quadratmeterpreis sind auch zwischen Häusern in der gleichen Gegend Graubündens zu sehen. Der Zustand einer Immobilie schafft Ungleichheiten zwischen Immobilien, die eigentlich gleichwertig sein sollten. Bei älteren Gebäuden steigt der Wert der Immobilie, wenn sie auf den aktuellen Energiestandard gebracht oder renoviert wurden. Bei modernen Häusern erhöht der Bau eines Swimmingpools oder eines Wintergartens den Marktwert dieser Immobilien zum Nachteil der anderen

Komponenten, die bei der Entwicklung des Immobilienpreises in Graubünden zu berücksichtigen sind

Die Entwicklung der Immobilienpreise in Graubünden wird von einer Vielzahl von Kriterien (eben deren Entwicklung) beeinflusst, von denen die wichtigsten die folgenden sind:

  • Angebot und Nachfrage

Konkret geht es um die Entwicklung des Angebots im Verhältnis zur Nachfrage nach Immobilien. Das Angebot wurde grundsätzlich aus der Menge der verfügbaren Waren gebildet, während sich die Nachfrage auf den Willen zum Erwerb / zur Miete von Waren durch die Privatpersonen und/oder Unternehmen bezieht. Je mehr die Nachfrage im Verhältnis zum Angebot steigt, desto mehr werden sich die Preise entwickeln und umgekehrt. Bevor wir zu den folgenden Kriterien übergehen, sollte gesagt werden, dass nicht wenige davon die Eigenschaft haben, Angebot und Nachfrage und damit die Entwicklung der Immobilienpreise indirekt zu beeinflussen. Die Entwicklung von Angebot und Nachfrage nach Wohnraum ist daher in Wirklichkeit der wichtigste Faktor für die Entwicklung der Immobilienpreise in Graubünden.

  • Der wirtschaftliche Kontext (Arbeitsmarkt, Zustand der öffentlichen Finanzen, Neubauten, Krise usw.)

Wenn Verkäufer aufgrund des nützlichen Hintergrundmechanismus einen zukünftigen Anstieg der Immobilienpreise vorhersehen, werden sie sich unter anderem dazu entschließen, den Verkauf ihrer Immobilie aufzuschieben, was zu höheren Preisen und einem geringeren Transaktionsvolumen führen wird.

  • Die Entwicklung oder der demographische Druck

Der demografische Druck spiegelt den zukünftigen Bedarf an Immobilien und damit den zukünftigen Anstieg der Nachfrage wider. Je mehr also die Bevölkerung in Bezug auf den Bestand an verfügbaren Immobilien wächst, desto mehr steigen die Preise für diese Immobilien.

  • Neue Bau- und Wettbewerbsvorschriften

Kurz gesagt, je einfacher es ist, Zwangsmaßnahmen zu ergreifen, um neue Immobilien zu schaffen, desto mehr Angebot kann sich entwickeln und die Hauspreise senken. Aus diesem Grund werden die Immobilienpreise tendenziell sinken, je mehr Wettbewerb zwischen den Anbietern besteht. Diese Regelungen liegen in der Verantwortung der Kantone.

  • Inflation

Je mehr die Schweizer Währung an Wert verliert, desto teurer werden mit der Zeit die Immobilien und umgekehrt.

  • Kriterien für die Ausleihe

Je günstiger diese Regeln sind, desto mehr Immobiliensuchende werden oder haben mehr Geld, um ein Haus zu haben oder zu mieten. Dies wird unter anderem dazu führen, dass die Hauspreise steigen, wenn sich das Angebot weniger schnell erneuert als diese Nachfrage. Die erwähnten Regeln für die Kreditaufnahme betreffen den Hypothekenzins, die Kreditlaufzeit usw. Mehrere andere Komponenten beeinflussen die Entwicklung der Immobilienpreise in Graubünden, darunter das rechtliche und finanzielle Umfeld, die Sparquote der Haushalte usw.}

Die Vorteile, gut über Immobilienpreise in Graubünden informiert zu sein

Die Kenntnis der Immobilienpreise in Graubünden gibt Verkäufern die Möglichkeit, sich an die Immobilienpreise zu halten. Auf diese Weise kann der Verkauf nicht verzögert werden. Um einen engagierten Besitzer zu ermitteln, ist diese Vorsichtsmaßnahme unerlässlich. Auf der Seite der Käufer, sich über die Marktpreise zu informieren, garantiert, sich auf eine Immobilie zu setzen, die nicht überschätzt wird. Um unnötige Ausgaben zu vermeiden, ist es besser, alles im Vorfeld zu beachten. Deshalb ist es ratsam, die Immobilienpreise anzupassen, bevor man sich für den perfekten Zeitpunkt für eine Transaktion entscheidet. Im Rahmen einer Immobilientransaktion muss ein Suchender wissen, welche Immobilie er sich entsprechend seiner finanziellen Möglichkeiten leisten kann. Sich über Immobilienpreise in Graubünden zu informieren, bietet die Möglichkeit, die Objekte besser einzugrenzen. Es kann nach Objekten gesucht werden, die dem zur Verfügung stehenden Budget oder der zu findenden Finanzierung entsprechen. Auf der Verkäuferseite bietet die Festlegung des richtigen Preises die legitime Möglichkeit, einen bestimmten Personenkreis anzusprechen. Die Kenntnis des Immobilienpreises in Graubünden bietet die Möglichkeit, die Preise in mehreren Gemeinden zu untersuchen. Dadurch können Käufer den idealen Ort auswählen. Sie werden ein Haus finden, das preislich in ihrem Budget liegt.

Was Sie wissen sollten

Der Preis von Immobilien in Graubünden wird oft pro Quadratmeter angegeben. Der Preis pro Quadratmeter variiert je nach mehreren Kriterien: Fläche, Verfallgrad der Einrichtungen, Alter des Gebäudes, Nachbarschaft, Angebot und Nachfrage usw. Die Entwicklung der Immobilienpreise in Graubünden ist abhängig von Angebot und Nachfrage, dem Nutzungskontext, den Kreditvergabebestimmungen, dem rechtlichen und finanziellen Umfeld, dem demografischen Druck, der Inflation usw. Gute Informationen über Immobilienpreise bieten die Möglichkeit, eine Wohngegend besser auszuwählen, den Kauf oder Verkauf einer Immobilie zu planen oder den Mietwert einer Immobilie vorherzusagen.

Mehr über die Preise pro m²
von Immobilien in der französischsprachigen Schweiz

Entdecken Sie die letzten Entwicklungen der Preise pro m² in den verschiedenen Kantonen der Schweiz
sowohl für Wohnungen als auch für Häuser: Zurich, Zug, Bern, Basel-Stadt…

Wie es funktioniert

Eine einfache und einfach und effektiv

Professionelle, anerkannte und kompetente Immobilienspezialisten in Ihrer Region, die Ihnen den Verkaufsprozess erleichtern, indem sie es Ihnen ermöglichen, Ihre Immobilie schneller und mit größerem finanziellen Erfolg zu verkaufen, während Sie Zeit und Energie sparen.

1

Starten Sie eine Online-Kalkulation

Schnell und einfach. Es dauert 3 Minuten, 100% kostenlos und unverbindlich

2

Finden Sie den besten Spezialisten

Wählen Sie den besten Immobilienpartner für Ihren Immobilienverkauf

3

Profitieren Sie von einer professionellen Nachbetreuung

Erzielen Sie den richtigen Marktpreis für Ihre Immobilie mit einer professionellen Nachbereitung

4

Realisieren Sie einen ruhigen Verkauf zum richtigen Preis

Eine Immobilientransaktion in völliger Vertraulichkeit bis zum Notar

4.575
© 2021 online-immobilienbewertung.ch | Alle Rechte reserviert

Online-Bewertung Ihrer Immobilie