Immobilienpreise im Kanton Aargau - CHF / Preis pro m²

Quadratmeterpreis im Katon Aargau

  • Preis pro m2 fĂĽr ein Haus im Katon Aargau

Im Jahr 2021 beträgt der Preis pro Quadratmeter für ein Haus in Katon Aargau CHF 6293.

  • Quadratmeterpreis fĂĽr eine Wohnung im Katon Aargau

2021 liegt der Festpreis pro Quadratmeter fĂĽr ein Haus in Katon Aargau bei CHF 6288.

  • Miete pro m² im Katon Aargau

2021 ist der Jahreshöchstpreis für ein Haus in Katon Aargau bei CHF 228.

Entwicklung der Immobilienpreise in Katon Aargau

In 1 Jahr haben sich die Immobilienpreise in Katon Aargau um etwa -11,1% verändert.

Möchten Sie die Möglichkeit haben, Ihr Haus oder Ihre Wohnung in Kanton Aargau zu verkaufen? Dazu geht man am besten direkt in die heikle Phase der Immobilienbewertung. In diesem Zusammenhang wird oft angenommen, dass der Preis pro Quadratmeter der Maßstab für die genaueste Bewertung einer Immobilie ist. Wenn sich diese Idee als teilweise wahr erweist, sollten Sie wissen, dass die Bewertung eines Hauses ein viel schwierigerer Schritt ist, als es scheint. Sie besteht aus einer Vielzahl von Kriterien, die sich je nach Marktschwankungen und den Eigenschaften der zu verkaufenden Immobilie ändern.

Was bestimmt den Preis von Immobilien im Kanton Aargau?

Egal, ob Sie ein Haus oder eine Wohnung im Kanton Aargau besitzen, der Verkaufspreis Ihres Hauses wird durch die Größe und die Anzahl der Räume bestimmt, die es hat. Auch das Baujahr sowie der allgemeine Zustand sind wichtige Kriterien bei der Preisbestimmung.

Wie wird der Preis pro m2 einer Wohnung im Kanton Aargau berechnet? Für eine Wohnung werden bestimmte Kriterien berücksichtigt. Um den Preis pro m2 einer Wohnung in Kanton Aargau zu finden, ist es daher am besten, die Zusammensetzung des Gebäudes zu berücksichtigen, in dem sie sich befindet:

  • Der Zustand des Gebäudes: Der Preis pro m2 wird niedriger sein, wenn größere Arbeiten erforderlich sind. Sie können auch herausfinden, wie alt das Gebäude ist, um die nächsten notwendigen Arbeiten zu bewerten.
  • Der architektonische Stil des Gebäudes: Bestimmte architektonische Merkmale können den Preis pro m2 erhöhen
  • Die Lage der Wohnung: Der Wert ist nicht derselbe in einem Stadtzentrum oder auf dem Lande. Sie können auch die Nähe von Geschäften, Schulen oder öffentlichen Verkehrsmitteln in Betracht ziehen
  • Die Geräuschumgebung: Eine Wohnung mit einer ruhigen Umgebung wird besser bewertet, als wenn sie Teil einer lauten Gegend ist.

Nachdem diese ersten Kriterien berücksichtigt wurden, kann eine Preisspanne festgelegt werden. Um diese erste Bewertung genauer zu machen, ist es wichtig, die Stärken der Wohnung selbst zu berücksichtigen:

  • Die Fläche des Hauses: Offensichtlich, je größer die Wohnung, desto höher der Preis pro m2.
  • Die Helligkeit und die Belichtung des Gehäuses steigern den Preis pro Quadratmeter
  • Die Anzahl der Räume und ihre Verteilung
  • Die Innenausstattungen
  • Ein Parkplatz oder eine Parkmöglichkeit zur VerfĂĽgung
  • Das Stockwerk, in dem sich die Immobilie befindet, da die obersten Stockwerke die begehrtesten sind
  • Die zu prognostizierende Arbeit

Wenn alle diese Elemente analysiert wurden, wissen Sie genauer, wie hoch der Quadratmeterpreis Ihrer Wohnung im Kanton Aargau ist. Eine Bewertung des Quadratmeterpreises in Kanton Aargau kann von einer Firma durchgeführt werden. Um den Verkauf zu vereinfachen, bietet Ihnen RealAdvisor sein Online-Bewertungstool kostenlos an. Je nach den Stärken Ihrer Immobilie haben Sie die Möglichkeit, eine bestimmte Vorstellung vom Quadratmeterpreis zu haben.

Wie berechnet sich der Preis pro Quadratmeter für ein Haus im Kanton Aargau? Die Kriterien für den Preis pro m2 eines Hauses sind die gleichen wie für eine Wohnung. Die einzige zusätzliche Änderung, die berücksichtigt werden muss, ist das Vorhandensein eines Außenbereichs. Ein Garten oder eine Terrasse werten die Immobilie auf. Seine Oberfläche, das Vorhandensein oder Fehlen von Vis-à-vis sind einige der zu berücksichtigenden Punkte

Miete: was den Preis einer Miete pro m² im Kanton Aargau bestimmt Die Mehrheit der Schweizer zieht das Mieten dem Besitzen vor, vor allem wegen des sehr schützenden Schweizer Gesetzes gegenüber dem Mieter. Im Kanton Aargau unterliegt der Preis pro Quadratmeter Miete den folgenden Kriterien:

  • Alter und Zustand. Je neuer das Haus ist, desto höher ist die Miete pro Quadratmeter; auch je mehr Arbeit das Haus benötigt, desto niedriger ist die Miete pro Quadratmeter.
  • Die Nachbarschaft. Wie beim Kauf eines Hauses variiert der Preis pro Quadratmeter von einem Stadtteil zum anderen, wobei einige Stadtteile begehrter sind und mehr Latrinen haben als andere.
  • Der Typ der Bewohner. Auf Gemeinde- bzw. Stadtteilebene gibt es verschiedene soziale Schichten mit unterschiedlichen Einkommensverhältnissen. In Gemeinden, die Finanzzentren sind, haben die von Angestellten des Finanzsektors bewohnten Viertel höhere Quadratmeterpreise als anderswo.
  • Das Gesetz des Marktes (Angebot und Nachfrage). Bei einer begrenzten Anzahl von Mietobjekten reagieren die Preise pro Quadratmeter sehr empfindlich auf einen Anstieg der Nachfrage. Je mehr mietfertige Objekte gefunden werden (der Anteil der Häuser, die fest oder reguliert vermietet werden), desto mehr steigt der Preis fĂĽr die Miete pro Quadratmeter.

Dinge, die bei der Bestimmung des Immobilienpreises im Kanton Aargau zu beachten sind

Der Preis pro Quadratmeter in Kanton Aargau kann sich ändern. Um sich dieser Änderungen bewusst zu sein, ist es daher wichtig, bestimmte Punkte zu beachten. Die wirtschaftliche Situation ist die wichtigste. Sie hat einen direkten Einfluss auf den Preis von Immobilien und auf die Anzahl der Angebote. Wenn es nicht einfach ist, sind Investoren eher geneigt, sich Immobilien zuzuwenden. Wenn das Angebot größer als die Nachfrage ist, fällt der Preis pro Quadratmeter. So können Sie sich über diesen Bereich informieren. Was den Neubaumarkt betrifft, so werden die gebauten Häuser das Verhältnis zwischen den beiden verändern. Der Preis pro m2 wird daher je nach Situation steigen oder fallen. Die Zinssätze für Immobilienkredite haben einen direkten Einfluss auf die Immobilienpreise. Je niedriger sie sind, desto geringer sind die Kosten für einen Immobilienkauf. Verkäufer profitieren davon automatisch, indem sie den Preis ihrer Immobilie erhöhen. Sie können daher für die Dauer dieser Phase mit einem Preisanstieg rechnen. Die Attraktivität der geografischen Lage spielt zu Gunsten einer Immobilie. Obwohl ein Kanton Aargau gegenüber einem anderen bevorzugt werden kann, ist diese Situation nicht festgelegt. Käufer suchen vielleicht nach weniger bevölkerten Gemeinden oder Dörfern für eine angenehmere Umgebung. Daher ist es wichtig, die sich ändernden Anforderungen von Menschen, die eine Immobilie kaufen möchten, zu beurteilen. Wenn die Nachfrage weit über das Angebot an zu verkaufenden Immobilien hinausgeht, werden die Preise erhöht und ermöglichen dem Eigentümer einen finanziellen Gewinn. Umgekehrt, wenn die Kunden knapp sind und der Markt mit Immobilienangeboten überschwemmt wird, wirkt der Wettbewerb zugunsten der Käufer und führt zu einem Rückgang der Immobilienpreise.

Auch der Wert von Immobilien in den wachsenden Bezirken des Kantons Aargau steigt. Öffentliche Straßeneinrichtungen, die Ansiedlung von Gewerbebetrieben oder die Einrichtung von Buslinien verwandeln einen Stadtteil schnell in eine geschätzte Wohngegend, die den Ansprüchen potentieller Käufer gerecht wird. Genauso erfahren Stadtteile, die vor Lärmbelästigung geschützt sind, eine Verbesserung ihres Immobilienwertes.

Diese Steigerungen des Quadratmeterpreises sind auch zwischen Häusern in der gleichen Gegend des Kantons Aargau spürbar. Der Verfallzustand einer Immobilie schafft Ungleichheiten zwischen vermeintlich gleichwertigen Immobilien. Bei älteren Gebäuden steigt der Wert der Immobilie, wenn sie auf den aktuellen Energiestandard gebracht oder modernisiert wurden. Bei modernen Häusern steigert das Anlegen eines Swimmingpools oder eines Wintergartens ebenfalls den Kaufwert dieser Immobilien zu Ungunsten anderer

Was Sie ĂĽber die Entwicklung der Immobilienpreise im Kanton Aargau wissen sollten

Die Entwicklung der Immobilienpreise im Kanton Aargau wird von vielen Kriterien beeinflusst (genauer gesagt, deren Entwicklung), von denen die wichtigsten die folgenden sind:

  • Angebot und Nachfrage

Sie ist objektiv die Entwicklung des Angebots im Vergleich zur Nachfrage nach Immobilien. Das Angebot ist grundsätzlich die Menge der verfügbaren Waren, während die Nachfrage sich auf die Bereitschaft von Einzelpersonen und/oder Unternehmen bezieht, Waren zu kaufen/zu mieten. Je stärker die Nachfrage im Vergleich zum Angebot ist, desto mehr werden sich die Preise entwickeln und umgekehrt. Bevor wir zu den folgenden Kriterien übergehen, ist es wichtig zu bestätigen, dass viele von ihnen die Besonderheit haben, Angebot und Nachfrage und damit die Entwicklung der Immobilienpreise indirekt zu beeinflussen. Die Entwicklung sowohl des Angebots als auch der Nachfrage nach Wohnraum ist daher der wichtigste Einflussfaktor für die Entwicklung der Immobilienpreise im Kanton Aargau.

  • Der wirtschaftliche Kontext (Arbeitsmarkt, Zustand der öffentlichen Finanzen, neue Konstruktionen, Krise usw.)

Unter anderem, wenn Verkäufer einen bevorstehenden Anstieg der Immobilienpreise aufgrund der wirtschaftlichen Situation erwarten, werden sie sich entscheiden, den Verkauf ihrer Immobilie zu verschieben, was zu höheren Preisen und weniger Transaktionen führt.

  • Die demographische Entwicklung oder der Druck

Der demografische Druck spiegelt den zukünftigen Bedarf an Immobilien wider, also den nächsten Anstieg der Nachfrage. Je mehr also die Bevölkerung im Verhältnis zum Bestand an verfügbaren Immobilien wächst, desto mehr steigen die Preise für diese Immobilien.

  • Regelungen zu Neubau und Wettbewerb

Kurz gesagt, je zugänglicher die obligatorischen Maßnahmen zur Schaffung neuer Immobilien sind, desto mehr kann sich das Angebot entwickeln und die Hauspreise senken. Je mehr Wettbewerb zwischen den Anbietern herrscht, desto mehr werden die Immobilienpreise tendenziell fallen. Diese Regelungen liegen in der Verantwortung der Kantone.

  • Inflation

Je mehr die Schweizer Währung an Wert verliert, desto teurer werden mit der Zeit die Immobilien und umgekehrt.

  • Regeln fĂĽr die Kreditaufnahme

Je gĂĽnstiger diese Regeln sind, desto mehr Immobiliensuchende finden sich mit verschiedenen oder genĂĽgend Geld, um ein Haus zu besitzen oder zu mieten. Dies wird den Effekt haben, dass die Hauspreise steigen, vor allem, wenn sich das Angebot weniger schnell bewegt als die Nachfrage. Die fraglichen Kreditaufnahmekriterien beziehen sich auf den Hypothekenzins, die Laufzeit des Kredits usw. Mehrere andere Faktoren beeinflussen die Entwicklung der Immobilienpreise im Kanton Aargau, darunter das rechtliche und finanzielle Umfeld, die Sparquote der Haushalte usw.}

Expertenrat einholen: ein entscheidender Schritt

Wenn Sie Ihre Immobilie für den Verkauf bewerten lassen möchten, fragen Sie am besten einen Immobilienprofi. Es ist in der Tat schwierig für einen Eigentümer, einen Blick von außen auf seine Immobilie zu werfen, aber auch das Potenzial nicht zu überschätzen.

Vorteil 1: Online oder über einen Immobilienmakler profitieren Sie von einer zuverlässigen und 100% kostenlosen Bewertung, die den Verkaufspreis gleichwertiger Immobilien in der gleichen Gegend des Kantons Aargau berücksichtigt

Vorteil 2: Dank einer Bewertung, die dem Wert Ihrer Immobilie möglichst nahe kommt, haben Sie alle Chancen, diese schnell zu verkaufen.

Vorteil 3: Sie schaffen sich die Möglichkeit, eine Beratung in Anspruch zu nehmen, um den besten Zeitpunkt für den Verkauf Ihrer Immobilie zu wählen. Zeiten, in denen es mehr Kunden gibt, z. B. im Sommer, tragen dazu bei, den Wettbewerb untereinander und den Immobilienpreis pro m2 höher zu halten.

Wissenswertes ĂĽber Immobilienpreise im Kanton Aargau

Wenn ein Immobilienkauf immer wie eine große Chance erscheint, ist es keine Frage, blind hineinzugehen. Sowohl für den Verkäufer als auch für den Käufer muss diese Transaktion sorgfältig vorbereitet werden. Für den Verkäufer geht es darum, auf diese Weise zu verfahren:

1- Studieren Sie den Markt der neuen oder alten, je nach Art Ihrer Immobilie

2- Bestimmen Sie den Preis pro m2 nach den Kriterien Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses

3- Veröffentlichen Sie eine Anzeige zum richtigen Preis, um Kunden anzuziehen Käufer sind ihrerseits über die Entwicklung der Marktpreise informiert, um zum richtigen Zeitpunkt nach einer Immobilie zu suchen.

Mehr über die Preise pro m²
von Immobilien in der französischsprachigen Schweiz

Entdecken Sie die letzten Entwicklungen der Preise pro m² in den verschiedenen Kantonen der Schweiz
sowohl für Wohnungen als auch für Häuser: Zurich, Zug, Bern, Basel-Stadt…

Wie es funktioniert

Eine einfache und einfach und effektiv

Professionelle, anerkannte und kompetente Immobilienspezialisten in Ihrer Region, die Ihnen den Verkaufsprozess erleichtern, indem sie es Ihnen ermöglichen, Ihre Immobilie schneller und mit größerem finanziellen Erfolg zu verkaufen, während Sie Zeit und Energie sparen.

1

Starten Sie eine Online-Kalkulation

Schnell und einfach. Es dauert 3 Minuten, 100% kostenlos und unverbindlich

2

Finden Sie den besten Spezialisten

Wählen Sie den besten Immobilienpartner für Ihren Immobilienverkauf

3

Profitieren Sie von einer professionellen Nachbetreuung

Erzielen Sie den richtigen Marktpreis fĂĽr Ihre Immobilie mit einer professionellen Nachbereitung

4

Realisieren Sie einen ruhigen Verkauf zum richtigen Preis

Eine Immobilientransaktion in völliger Vertraulichkeit bis zum Notar

4.363
© 2021 online-immobilienbewertung.ch | Alle Rechte reserviert

Online-Bewertung Ihrer Immobilie